Aktuelle Projekte

Wir konnten in den letzten Jahren einige interessante Projekte anstoßen. Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht.

WestStream-1

100 MW Windpark im Nordwesten Mauretaniens

Seit dem Projektstart im August 2019 hat weelectrify.Africa alle Machbarkeits-, Wind- und Umweltverträglichkeitsstudien eingeholt. Die Unterzeichnung des Memorandum of Unterstanding (MOU) fand am 4. Oktober 2021 im Energieministerium statt. Der Stromabnahmevertrag (PPA) wird aktuell verhandelt und nach Erhalt der Weltbankgarantie (Sommer 2024) ist ein Teilverkauf von WestStream-1 an institutionelle Investoren geplant. weelectrify.Africa leitet den Bau und den Betrieb des Windparks und wird einen Anteil von WestStream-1 behalten, welcher für stetige Einnahmen aus dem Verkauf des Windstroms sorgt. Im Betrieb wird WestStream-1 laut einer externe Studie von Fichtner ca. 300.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Außerdem spart Mauretanien jährlich ca. 60 Mio US-Dollar an Devisen zum Einkauf fossiler Brennstoffe.

Berufsschule in Nouakchott

Ausbildung von Fachkräften

Im Rahmen des Großprojektes WestStream-1 baut weelectrify.Africa in Noaukchott, der Hauptstadt von Mauretanien, eine Berufsschule mit Internat auf (36 Plätze). Ungefähr 80 Schülerinnen und Schüler sollen vor Ort pro Jahr zu Fachkräften ausgebildet werden. Bau und Betrieb der Berufsschule werden durch die GIZ und die EU im Rahmen des DeveloPPP-Programms finanziell unterstützt. Bauplan ansehen

Chami-1

6 MW Windpark im Westen Mauretanien

Beim Windprojekt Chami-1 sollen Kleinbetriebe mit Energie beliefert werden, die Erze und Mineralien aufbereiten. Die Produktionsstätten sind nicht an das Stromnetz angeschlossen und arbeiten momentan ausschließlich mit Generatoren. Pro Woche wird dort ca. 1 Tankzug an Diesel verbraucht. weelectrify.Africa geht mit Investitionen in Vorleistung und hat eine Messkampagne für das Windgutachten gestartet.

Sfariatt-1

50 MW Wind/Solarpark im Norden Mauretaniens

Bei Sfariatt handelt es sich um ein Projekt in der Wüste, 200 km von der Zivilisation und Strom entfernt. Zur Versorgung der 8 Großbetriebe (mit mehr als 10.000 Arbeitskräften) wird eine Insellösung aus Wind, Solar und Batterie angestrebt. Wir bieten damit eine Alternative zur aktuellen Lösung aus Dieselgeneratoren. Eine Messkampagne für das Windgutachten wurde gestartet.

Isiolo Merù

60-70 MW Windpark in Zentralkenia

Das Windprojekt Isiolo Merù ist baureif. Alle Studien liegen vor und ein Umspannwerk ist bereits gebaut. Der Stromabnahmevertrag (PPA) wird mit der neuen Regierung verhandelt. Nach dem erfolgreichen Abschluss kann es losgehen!

Netzspeicher

weelectrify.Africa ergänzt Stromproduktionsanlagen mit angepassten Speichern zur Stabilisierung der Netze. Hierfür werden Li-Ionen-Akkus in Containerlösungen verwendet.

Wasserstoff

weelectrify.Africa ist zum Thema Wasserstoff im Gespräch mit Eisenerzminen in Mauretanien. Für die Energieeffizienz ist es am besten, den Wasserstoff unmittelbar vor Ort zu verbrauchen. Auch die Herstellung von Methanol oder Ammoniak ist vorstellbar.

Infrastruktur für Afrika:
Auf dem Weg zu grünem Strom